AV-3 Audio VTVM<

Vergrößern
Heathkit AV-3 Audio VTVM

Das AV-3 Röhrenvoltmeter, das Heathkit 1958 vorstellte, war besonders für das Messen im NF-Bereich konzipiert.

Herausragend war seine elektrische Stabilität auch nach längerem Betrieb, der breite Frequenzgang von 10 Hz bis 400 kHz (± 1 dB) sowie die hohe Empfindlichkeit von 10 mV Vollausschlag im kleinesten Messbereich. Das AV-3 hat einen für damalige Verhältnisse extrem hohem Eingangswiderstand von 1 MOhm bei 1 kHz.

Kennzeichnend für das AV-3 ist das großes, einfach abzulesende 4½ " 200 µA Meßinstrument sowie der große Meßbereichsumfang, der den Einsatz sowohl im Rundfunk-Service wie auch im wissenschaftlichen Labor ermöglichte.

Das AV-3 erlaubt das Messen von Wechselspannung (Effektivwert) in einem Bereich von 10 mV bis 300 V über 10 umschaltbare Bereiche. Pegelmessungen umfassen einen Bereich von -52 dB bis +52 dB. Präzisions-Widerstände im Eingangsteiler mit 1% Toleranz wurden für maximale Genauigkeit eingesetzt.

Das abgebildete AV-3 besitzt noch 2 Orginal-Röhren vom Typ ECC81/12AT7, die von Mullard für Heath gefertigt wurden.

Technische Daten:

Frequenzgang: ± 1 dB 10 Hz bis 400 kHz
Empfindlichkeit: 10 Millivolt
Wechselspannungsbereiche: 0.01. 0.03, 0.1, 0.3, 1, 3, 10, 30, 100, 300 Volt Effektivwert
Pegelmessbereiche: -52 dB bis +52 dB, Skala von -12 dB bis +2 dB (1 mW an 600 Ohm)
Eingangs-Widerstand: 1 Meg. Ohm bei 1 kHz
Genauigkeit: 5% vom Messbereichsendwert.
Röhren-Bestückung: 2 x 12AT7, 1 x 6C4
Spanungsversorgungsteil: Selengleichrichter mit Widerstand-Kapazitanz Filter.

Schaltbild Schaltbild (21k)


Inhalt Übersicht Heathkit

© 2002-2018 www.alte-messtechnik.de * Text und Bilder unterliegen dem Urheberrecht  * Letzte Aktualisierung: 20.02.2017