Drehspul-Lichtmarken-Galvanometer

Vergrößern

Lichtmarken-Galvanometer HLM-1; Skalen-Nr. 1-2878567
Die Lichtmarken-Galvanometer von Hartmann & Braun sind hochempfindliche Drehspul-Instrumente, welche die Vorteile von Zeigerinstrumenten mit den günstigen Eigenschaften der Spiegelgalvanometer verbinden. Sie werden als ungeeichte Mehrzweck-Galvanometer mit verschiedenen Strom- und Spannungsempfindlichkeiten, als geeichte Strom- und Spannungsmesser und als Isolationsmesser geliefert. Die Spannbandlagerung der Drehspule macht eine mechanische Arretierung und eine genau waagerechte Aufstellung des Instrumentes überflüssig. Ein am beweglichen Organ befestigter Hohlspiegel lenkt die Strahlen einer handelsüblichen Glühbirne (6 V, 3 W) auf die durchscheinende Skala. Die Lichtmarke kann auch bei direkt einfallendem Tageslicht gut beobachtet werden.

Die Lichtmarken-Galvanometer HLM 1 bis 3 sind für Ausschlagmessungen oder als Nullgalvanometer verwendbar. Durch einen eingebauten Empfindlichkeitseinsteller kann die Empfindlichkeit im Verhältnis 1:10:100:100:10000 herabgesetzt werden. Das Lichtmarken-Galvanometer HLM 10 mit besonders kurzer Einstellzeit hat zwei Wicklungen, davon eine hochohmig (I), die andere niederohmig (II).

Der Lichtmarken-Strommesser HLM 4 und der Lichtmarken-Spannungsmesser HLM 5 haben je 6 Meßbereiche. Bei günstigstem Außenwiderstand ist eine Einstellzeit (nach VDE 0410) von 1,8 s zu erreichen.

Das Lichtmarken-Galvanometer für Widerstandsmessungen an Isolierstoffen dient zum Messen hoher Widerstände mittels einer konstanten Gleichspannung von 1000V. In 5 Meßbereichen sind Widerstände bis 5X1011 Ohm meßbar [29].

Datenblatt HLM Technische Daten (114k)


<< Inhalt Übersicht Galvanometer >>

© 2002-2018 www.alte-messtechnik.de * Text und Bilder unterliegen dem Urheberrecht  * Letzte Aktualisierung: 18.07.2017