Multavi R

Dieses Sondergerät für die Funktechnik, das erstmalig auf der Großen Deutschen Rundfunk-Außtellung in Berlin 1937 von Hartmann & Braun gezeigt wurde, ist ein Spannungsmeßgerät mit 7, durch einen Drehschalter einstellbaren Meßbereichen bis 1,5; 3; 6; 15; 30; 60 und 150 V.

Multavi R

Das Besondere an diesem Meßgerät war der in allen Meßbereichen konstante Eingangswiderstand von 7500 Ω bzw. auf Sonderwunsch von 1500 Ω. Jede andere Anpassung läßt sich durch Parallelschalten eines entsprechend dimensionierten Widerstandes erreichen. Die für damalige Röhren-Empfänger vorkommenden Anpassungen waren im wesentlichen 15000, 7000, 4000, 3000 und 2300 Ω. Die Ausgangsleistung berechnet sich dann zu:

               Ausgangsspannung 2
N [Watt] = ----------------------------
                Anpassungswiderstand

Aufgrund dessen wird das Multavi R oft auch als "Outputmeter" bzw. "Endleistungsmesser" bezeichnet. Das Multavi 5R war der Nachfolger dieses Meßgerätes.

Allgemeines

Das Multavi R ist in waagerechter Lage geeicht. Bei Meßungen ist daher diese Lage annähernd einzuhalten.
Genaue Ablesung ist durch Meßerzeiger und Spiegelbogen gewährleistet. Der Zeiger stellt sich rasch und schwingungsfrei auf den Meßwert ein. Unterhalb des Skalenfensters liegt die Korrektionsschraube zur genauen Nullpunkteinstellung.

Für den Anschluß sind drei Klemmen mit isolierten Rändelmuttern vorhanden, die auch für Bananenstecker verwendbar sind. Zwischen den Klemmen K2 und K3 liegt das Meßinstrument, zwischen K1 und K2 der vorgeschaltete Kondensator. Der Meßbereich-Umschalter ermöglicht die Einstellung auf die verschiedenen Meßbereiche, wobei die Anpaßung stets die gleiche bleibt.

Wartung

Das Multavi R bedarf im allgemeinen keiner besonderen Wartung. Wird es jedoch häufig gebraucht, dann empfiehlt es sich, etwa alle Jahre einmal die Abdeckplatte am Boden abzuschrauben und die Kontakte des Umschalters mit einem leicht Vaselin-gefetteten Lappen abzuwischen. Dabei ist zu beachten, daß der Vaselinbelag auf die Kontakte nur hauchdünn aufgetragen wird.

Zubehör

Zur Verringerung des Eigenwiderstandes auf 4000 Ω kann ein besonderer Nebenwiderstand geliefert werden, der mit zwei Laschen unverwechselbar unter die Klemmen K2 und K3 angesteckt wird.
Für den Transport ist eine Ledertragtasche mit Tragriemen vorgesehen, die auch zur Aufnahme der Gebrauchsanweisung bestimmt ist.

Multavi R Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung (1,3 MB) mit Anwendungsbeispielen


Inhalt Übersicht Multavi

© 2002-2018 www.alte-meßtechnik.de * Text und Bilder unterliegen dem Urheberrecht  * Letzte Aktualisierung: 23.06.2015