Analoge Multimeter

Vielfachmeßinstrumente sind Instrumente, die mit Hilfe eingebauter Umschalter vielseitigen Meßaufgaben angepaßt werden können. Sie sollen im allgemeinen für mehrere Meßgrößen verwendbar sein, z.B. für Gleich- und Wechselstrom, Gleich und Wechselspannung, Widerstand, und sich bei jeder Meßgröße auf möglichst viele Meßbereiche einstellen lassen, die insgesamt einen weiten Gesamtbereich der jeweiligen Meßgröße überspannen.

Die speziellen Anforderungen an ein Vielfachmeßinstrument sind in den verschiedenen Anwendungsgebieten - etwa der Starkstromtechnik oder der Elektronik - recht unterschiedlich. Dies betrifft sowohl die bevorzugt zu messenden Größen und die Größenordnung der interessierenden Meßwerte als auch die speziellen Randbedingungen der Meßaufgaben. So muß man z.B. in der Starkstromtechnik häufig Gleich- und Wechselspannungen von einigen hundert Volt oder Gleich- und Wechselströme von vielen Ampere messen; auf einen sehr kleinen Eigenverbrauch der Instrumente kommt es meist nicht an. In der Elektronik dagegen, z.B. beim Überprüfen von Transistorschaltungen, müssen vorwiegend kleine Gleichströme und Gleichspannungen gemessen werden. Gefordert wird zusätzlich ein sehr kleiner Eigenverbrauch des Instruments, damit die Funktion der Schaltung durch die Messung nicht gestört wird.

Diese Forderung kann es z.B. zweckmäßig machen, einen Verstärker in das Instrument einzubauen, damit ein robustes Meßwerk verwendet werden kann. Schon diese beiden Beispiele zeigen, daß es kein universell geeignetes Vielfachmeßinstrument geben kann, sondern daß für verschiedene

Vergrößern

H&B Multavi-B (IRU) eingebaut in Holzgehäuse
Anwendungsgebiete entsprechende Varianten zur Verfügung stehen müssen. Man ist aber bestrebt, das "Gesicht" der einzelnen Ausführungen wie Abmessungen, Skalenbild, Anordnung der Klemmen und Schalter möglichst einheitlich zu gestalten.

Vielfachmeßinstrumente werden vorzugsweise mit  Drehspulmeßwerken ausgeführt, die im Vergleich mit anderen elektrischen Meßwerken den kleinsten Eigenverbrauch haben. Ihre Skala ist linear, und mit vorgeschalteten Gleichrichtern sind sie auch bei Wechselstrom bis etwa 10 kHz verwendbar. Voraussetzung ist hier allerdings ein sinusförmiger Verlauf der Meßgröße. Die Fehlergrenze von Vielfachinstrumenten entspricht meist der Klasse 1 oder 1,5 nach VDE0410 [9].

Ein typischer Vertreter dieser Multimeter ist das IRU, das H&B im Auftrag für die Bundeswehr entwickelte und daher auch unter der Typenbezeichnung Multavi-B vertrieben wurde. Das Bild zeigt solch ein Gerät - allerdings nicht im Orginal Metallgehäuse.


Inhalt Übersicht Multavi Übersicht Elavi

© 2002-2018 www.alte-messtechnik.de * Text und Bilder unterliegen dem Urheberrecht  * Letzte Aktualisierung: 01.07.2016